Feuerbestattung

Die Feuerbestattung bedeutet eine Einäscherung des Verstorbenen mit Sarg und spätere Beisetzung der Aschereste in einer Urne. Die Urne kann in einer Urnen-Grabstelle auf einem Friedhof oder in einem speziellen Waldfriedhof unter Bäumen beigesetzt werden. Auch die Beisetzung auf See ist möglich. Auf dem Friedhof stehen verschiedene Grabstellen zur Verfügung.

Wahlgrab: Die Lage der Grabstelle kann auf dem Friedhof für eine festgelegte Ruhezeit frei gewählt werden. Nach Ablauf kann das Grab noch einmal neu erworben werden.

Reihengrab: Die Lage der Grabstelle wird von der Friedhofsverwaltung zugeteilt. Die Ruhezeit beträgt in der Regel 25 Jahre und kann nach Ablauf nicht verlängert werden.

Wiesenreihengrab: Dieses Grab befindet sich auf einer Grünfläche des Friedhofes und ist für Sie komplett pflegefrei. Die Ruhefrist beträgt derzeit ebenfalls 25 Jahre.

Anonyme Bestattung: Die Grabstelle für eine anonyme Bestattung findet in einem nicht individuell gekennzeichneten Gräberfeld statt. Eine anonyme Bestattung ist nicht auf allen Friedhöfen möglich.

Wir beraten Sie gern und stehen Ihnen bei der Auswahl der Grabstelle selbstverständlich zur Seite.

Eine Übersicht der städtischen Friedhöfe in Essen finden Sie hier.

Informationen zum städtischen Krematorium in Essen erhalten Sie auf der Homepage des Krematoriums am Hellweg.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen